Mittwoch, 6. März 2013

Die Milch macht's!

Reaktionen: 
Helle Aufregung im Altenpflegeheim!
Eine Bewohnerin hat eine Kanne Milch stehen lassen und die muffelt bereits fleißig vor sich hin.
Pfleger Rudi macht sich ans Werk und versucht, herauszufinden, wer das gewesen sein könnte.
Weil er neben der Kanne Kaffeeflecken auf dem Tisch entdeckt, weiß er schon, wen er ansprechen muss: Louise, Lena und Maria sind passionierte Kaffeetrinkerinnen, während alle anderen sich mit Kamillentee begnügen.
Eine der Damen trinkt den Kaffee schwarz, eine andere nur mit Milch und die dritte nur mit Zucker. Das weiß er aufgrund der täglich zu spülenden Tassen.
Kurzerhand holt er sie sich zum Gespräch an den Tisch, um die Übeltäterin zu finden.
Aber das gestaltet sich schwieriger, als gedacht - die drei hellen Damen versuchen, sich möglichst elegant aus der Verantwortung zu stehlen. Natürlich will es keine gewesen sein.
"Ich trinke meinen Kaffee niemals abends!", erklärt Louise.
"Und ich lasse immer den Zucker weg, wenn ich meinen Kaffee trinke - aber bestimmt nicht mittags, da muss ich schlafen.", ergänzt Lene.
"Wenn ich das richtig sehe, wird mittags kein schwarzer Kaffee getrunken", stellt Rudi fest. Die drei Damen nicken zustimmend.
Anhand der Zucker-Krümel auf dem Tisch konnte Rudi erkennen, dass nach dem Abendessen noch ein gezuckerter Kaffee getrunken wurde.
Aber das reicht Rudi, um eine der Damen mit der Milchkanne in die Spülküche zu schicken.

Wer von den dreien trinkt Milch im Kaffee und muss die Kanne spülen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen