Samstag, 9. März 2013

Poker-Fieber

Reaktionen: 
Wie jedes Wochenende sitzen Fred, Willi, Mario und Hans zusammen, um sich die Nacht mit Poker um die Ohren zu schlagen.
Und während sich die Ehefrauen daheim die 57. Wiederholung der 89. Staffel von Sex and the City anschauen, rauchen bei den Männern gerade nicht nur die Köpfe.
Alle vier sitzen gebannt um den Pott und warten auf die 5. Karte, die schon verdeckt vor ihnen liegt, denn die Blätter, die die Spieler in der Hand halten, haben es in sich:

Blatt Karten
A ♥ 9, ♠ 9, ♣ 9, ♦ 4
B ♣ 10, ♣ J, ♣ Q, ♣ K
C ♣ 5, ♠ 5, ♥ 5, ♦ 5
D ♦ 10, ♠ 10, ♠ 8, ♦ 8


Glücklicherweise haben wir einen guten Blick auf die Spieler und die Karten. Deshalb wissen wir auch jetzt schon, wer den Pott leeren wird.
OK, die Brille ist geputzt und wir können folgendes erkennen:

Jeder Spieler hat sich eine eigene "Tarnung" zugelegt, um von der eigenen Unsicherheit abzulenken. Einer der Spieler trägt beispielsweise eine Baseball-Cap.
Was die Spieler noch nicht wissen - eine der 4 Karten, die da noch verdeckt auf dem Tisch liegt, ist die ♠ 6.
Willi wird nicht das ♣ As bekommen.
Mario tarnt sich mit einer Sonnenbrille.
Hans hat keine 9 in der Hand, wird aber die ♦ 9 bekommen.
Der Spieler mit der Lidschatten-Tarnung hat Blatt D in der Hand und darf sich auf das ♣ As freuen.
Blatt A verbirgt sich hinter einem Kapuzenpulli. Der Spieler wird nicht die ♥ 10 bekommen.
Die ♦ 9 wird nicht der Spieler bekommen, der schon die ♦ 8 hat.

Wer gewinnt das Spiel und leert den Pott?

Kommentare:

  1. Es ist hier übrigens egal, nach welchen Regeln die Herren spielen.
    Maßgeblich sind lediglich die Karten, die jeder nach Aufnahme der fünften Karte auf der Hand hat und wer danach die wertvollste Kombination hat.
    Dieser Spieler ist der Sieger.

    AntwortenLöschen
  2. Nicht-Poker-Spieler oder -Kenner brauchen dehalb nur eine Übersicht wie hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Hand_%28Poker%29 und kommen trotzdem zurecht.

    AntwortenLöschen